Berufseignungstest: BEREIT

Eignungsfeststellung als Angebot zur vertieften Berufsorientierung im Rahmen des „Übergangsmanagements Schule – Beruf im Landkreis Wolfenbüttel“ für Schüler/innen auf dem Gebiet des Landkreises Wolfenbüttel.

Ziel des BEREIT ist es, den Schüler/innen Auskunft darüber zu geben, ob ihre Interessen und Neigungen ihren Kompetenzen entsprechen bzw. eine Umorientierung notwendig ist. Dies bewerkstelligt das Bildungszentrum Landkreis Wolfenbüttel in Kooperation mit der Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.V., der Volkshochschule Salzgitter, der VHS Arbeit und Beruf GmbH Braunschweig, der Oskar Kämmer Schule und dem Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft mit Hilfe einer praktisch bewährten berufsorientierten Kompetenzfeststellung, deren Inhalte und Zusammensetzung im Zuge eines Evaluationsprozesses, in den die beteiligten Wolfenbütteler Schulen einbezogen waren, den Anforderungen des „Übergangsmanagements“ angepasst wurde. Die Schüler/innen erhalten zwei schriftliche Auswertungen, die mit Instrumenten der berufsbezogenen Kompetenzbilanzierung, wie Berufswahlpass oder Portfoliomappe kompatibel sind, und von denen die Eignungs- bzw. Kompetenzbilanz den Bewerbungsunterlagen direkt beigefügt werden kann. Der BEREIT ist Teil eines aufeinander abgestimmten Berufsorientierungsprogramms im Rahmen des Projekts „Übergangsmanagement Schule – Beruf“. Weitere Bausteine sind ein Benimmtraining, zwei Berufsschulpraxistage und drei Betriebspraxistage als berufspraktische Vorbereitung auf den BEREIT.

Der BEREIT orientiert sich am Kompetenzansatz. Er findet aus konzeptionellen Gründen in einem Fünf-Tage-Block statt. Die Kompetenzanalyse wird von Montag bis Donnerstag durchgeführt. Im 30-minütigen individuellen Abschlussgespräch am Freitag werden die Ergebnisse mit den Schüler/innen und ihren Eltern reflektiert. Das Gespräch wird durch einen Auswertungsbogen dokumentiert, der neben den Übungs- und Testergebnissen auch Empfehlungen im Hinblick auf Berufsbereiche enthält. Unmittelbar im Anschluss bietet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar eine Gruppeninformation an, die den Ausgangspunkt für weitere Einzelberatungen bietet. Sechs Wochen nach Abschluss des BEREIT erhalten die Schüler/innen den verständlichen, aussagefähigen Ergebnisbogen („BEREIT- Bilanz“).

Der BEREIT wurde von erfahrenen Kooperationspartnern der Allianz für die Region GmbH - namentlich der Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.V. - in Zusammenarbeit mit der Abteilung Bildung der Allianz für die Region GmbH entwickelt. Die Grundlage bildet ein Verfahren der Beteiligten, das sich sowohl bei der Ausbildungsmarktintegration von Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf in den Gebietskörperschaften Braunschweig, Peine und Salzgitter als auch bei der Eignungsfeststellung an allen allgemeinbildenden Schulen auf dem Gebiet der Stadt Salzgitter praktisch bewährt hat.

Der BEREIT beinhaltet zunächst die Feststellung von klassischen Sozialkompetenzen, wie Teamfähigkeit (z.B. Positionen/Meinungen aufgreifen und vertreten können), Kommunikationsfähigkeit (z.B. sich so ausdrücken können, dass andere es verstehen), Problemlösefähigkeit (z.B. alle Informationen zur Lösung zusammentragen können), Konfliktfähigkeit (z.B. bei Rückschlägen optimistisch hinsichtlich der