Ansprechpartner

Florian Jysch

BOBS - Berufsorientierung in Braunschweig

Tel.:+49 (0)531 1218 - 161

E-Mail schreiben

BOBS - Berufsorientierung in Braunschweig

BOBS hilft Jugendlichen frühzeitig bei der Wahl eines Berufes, der ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen entspricht. Deshalb startet BOBS bereits in Klasse 8 der allgemeinbildenden Schulen und begleitet die Schülerinnen und Schüler über zwei Jahre.

In Selbsterkundungsphasen setzen sich die Jugendlichen mit ihren Fähigkeiten und Wünschen auseinander und lernen sich und ihre Interessen bewusster wahrzunehmen (Selbst- und Fremdeinschätzung).

Betriebspraxistage (BPT) vermitteln den Schülerinnen und Schülern einen ersten grundlegenden Einblick in die Berufswelt. Die Jugendlichen lernen für jeweils zwei Tage die drei Berufsbereiche „Gewerbe/ Technik“, „Kaufmännisch/ Verwaltend“ und „Gesundheit/ Soziales“ sowie den Alltag in Betrieben kennen. So können Vorstellungen und Erwartungen bezüglich eines Berufswunsches mit der Realität abgeglichen werden.

Beim Berufseignungstest (BEREIT) in der 9. Klasse werden durch Sozialübungen und Tests individuelle Fähigkeiten und Talente aufgezeigt. Nach dem Test können die Schülerinnen und Schüler ihre Stärken und Schwächen einschätzen. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für anschließende Gespräche mit den Beratungsfachkräften der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar sowie für die Praktikums-, Ausbildungsplatz- oder Schwerpunktwahl der Oberstufe.

Das mehrwöchige Profilpraktikum profitiert dann von dieser intensiven Vorbereitung. Die Jugendlichen wählen das Praktikum auf Grundlage der gewonnenen Erfahrungen an. Durch das kontinuierliche Kennenlernen und Beschäftigen mit der eigenen Berufswahl ist das langfristige Praktikum effektiv zur Erprobung im Ausbildungsberuf geeignet.

Das Basiscurriculum wird durch einen Besuch einer regionalen Bildungsmesse abgerundet. Dort können die Jugendlichen direkt Kontakt mit Unternehmen knüpfen.  

Überdies ergänzen schulformspezifische Zusatzangebote das Programm.